Unternehmen

Die immer höher werdenden Dokumentationsanforderungen machen es in vielen Bereichen notwendig Sprache sehr effizient in Text zu übersetzen. Die enorme Verbesserung der Erkennungsqualität in den letzten Jahren durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz hat dazu geführt, dass die Spracherkennung nun auch Verbreitung in fast allen Branchen findet.

Ein Hauptgrund dafür ist, dass das System nicht mehr lange angelernt werden muss, sondern sofort nach der Installation mit einer eindrucksvollen Erkennungsqualität zur Verfügung steht, und damit gleich nach der Implementierung mit ungeahnter Effizienz gearbeitet werden kann. Weiters schreibt die Spracherkennung nun in fast jede Applikation – dort wo der Cursor gesetzt wird wird der erkannte Text geschrieben, egal ob es eine Microsoft Office Anwendung, ein E-Mail, ein Internetformular, oder ein Textfeld fast jeder fachspezifischen Anwendung ist. Zusätzlich können Textbausteine verwendet werden und sogar die Steuerung der Software (über Makros) realisiert werden.

Ein weiterer Trend den wir bei unseren Kunden sehen, ist das mobile Arbeiten. Auch hier können wir mit, perfekt auf die spezifischen Anwendungsfälle abgestimmten, Lösungen unterstützen. Sämtliche von uns verwendeten Systeme sind natürlich DSGVO konform.

Hier eine Auswahl von Anwendungsbereichen unserer Kunden:

Baubranche/Facility Management/Projektmanagement

Erfassung/Dokumentation von Gebäudezuständen, Mängeln, Reparaturaufträgen, Baufortschritten, Berichten.
Dokumentation/Archivierung von Besprechungen, Korrespondenz

Versicherungen/
Finanzdienstleister

Aufzeichnung von Beratungsgesprächen
(Transparenz, Qualitätssicherung, Beweissicherung/Haftung), Korrespondenz

Salesteams

Meetingprotokolle direkt nach dem Kundengespräch – damit ist die Information gesichert und kann direkt an das Backoffice od. ins CRM übertragen werden

Gemeinden

Dokumentation von Kontrollen, etc.
Verwaltungsdokumentation: mündliche Aufzeichnungen & Archivierung, zwingend schriftliche Dokumentation via
Spracherkennung / Transkription

Persönliche Organisation

Effizienzsteigerung durch Nutzung von Fahrzeiten und schnellere Erfassung durch mobile Diktierlösungen.

Marktforscher

Dokumentation von qualitativen Interviews, Zusammenfassungen, Fokusgruppen, Auswertungen, Berichte.

Hier eine kurze Übersicht der
gängigsten Anwendungsfälle (Usecases):

Direkt mit Selbstkorrektur

  • Direkt ins Dokument diktieren
  • Real-time Erkennung
  • Korrektur selbst verbal vornehmen

Direkt mit Korrektur durch Sekretariat

  • Direkt ins Dokument diktieren
  • Real-time oder offline Erkennung
  • Korrektur durch das Sekretariat

Mobiles diktieren am Smartphone

  • Diktieren in der mobilen App am Smartphone
  • Offline Erkennung
  • Korrektur selbst am Smartphone od. durch Sekretariat

Hierauf sollte bei der Implementierung einer Spracherkennungslösungen geachtet werden:

Eingabegerät: Ein qualitativ hochwertiges Mikrofon/Diktiergerät schafft ein perfektes Ausgangsmaterial für die Spracherkennung

Erkennungsgeschwindigkeit: Die Erkennung und Umsetzung sollte in nahezu real-time erfolgen

Erkennungsrate: Diese sollte über 96% liegen um ein effizientes Arbeiten zu ermöglichen.

Vokabular: Ein passendes Fachvokabular ermöglicht hohe Erkennungsraten

Anpassungsfähigkeit: Die Software sollte sich schnell und einfach an die Gegebenheiten und Anforderungen Ihrer Umgebung anpassen lassen. Das reicht vom Training auf individuelle Sprecherprofile über den in Ihrer Branche gängigen Fachwortschatz bis hin zur Integration in bestehende Workflows, etwa im Dokumenten- oder Genehmigungsmanagement.

Flexible Bereitstellung: Je nach Kundenanforderungen sollten lokale Installationen (am PC), On-Site-Serverlösungen oder Public-Cloud-Lösungen möglich sein.

Einfache Installation und Wartung: Das System muss einfach und schnell implementierbar und mit geringem Administrationsaufwand betreibbar sein.

Skalierbarkeit: Nur wenn sich die Spracherkennungslösung schnell und flexibel an einen erhöhten Bedarf anpassen lässt, ohne dass es zu Leistungseinbußen kommt, sind Sie auch für die Zukunft gerüstet.

Sicherheit: Beim Diktat werden häufig sensible Informationen weitergegeben und verarbeitet. Achten Sie daher darauf, dass die Kommunikation zwischen den Komponenten der Lösung durch eine starke 256-Bit Verschlüsselung geschützt ist. Auch bei der Speicherung der Daten sollte eine starke Verschlüsselung zum Einsatz kommen.

Datenschutz: Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sind die Anforderungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu beachten. Achten Sie bei der Wahl einer Cloud-Lösung darauf, dass sich die Rechenzentren des Providers im Europäischen Rechtsraum befinden und nach gängigen Standards wie der ISO 27001 zertifiziert sind.

Integrationsfähigkeit: Die Lösung Ihrer Wahl sollte sich sowohl lokal installieren als auch nahtlos in bestehende Thin-Client-Infrastrukturen, virtualisierte Umgebungen und Workflows einbinden lassen.

Die von uns angebotenen Lösungen decken all diese Anforderungen perfekt ab. Die spezifische Zusammenstellung der Komponenten ergibt sich aus den jeweiligen Kundenbedürfnissen und Systemumgebungen.

Bekommen Sie einen noch besseren Einblick,
wie unsere Kunden die Lösungen einsetzen!

Sie wollen mehr Informationen? Wir kontaktieren Sie gerne!